Die DRK Ortsgruppe Hoof wurde am 22. November 1962 im Nebenzimmer des Gasthauses Gerhard in Hoof gegründet.
Zum 1. Vorsitzenden wurde Arnold Merscher, zum 2. Vorsitzenden Dieter Kremp, zum Bereitschaftsführer Walter Harth und zur Bereitschaftsführerin wurde Anita Stromereder gewählt.

1964 belegten die ersten Helfer und Helferinnen einen Sanitätskurs unter der Leitung von Alfons Cullmann.
In der Jahreshauptversammlung 1966 wurde Walter Harth zum 1. Vorsitzenden der Ortsgruppe des DRK Hoof gewählt. Die Funktion des Bereitschaftsführers behielt er bei. Der Initiative von Walter Harth ist es zu verdanken, dass sich eine positive Weiterentwicklung des Vereins abzeichnete.

Im Jahre 1967 wurde erstmals eine Jugendgruppe im DRK Hoof gegründet.

Im Dezember 1980 geht eine Ära zu Ende.
Der langjährige Vorsitzende des DRK Hoof, Walter Harth, gibt seinen Posten in jüngere Hände ab. In der Jahreshauptversammlung 1980 wird Gisbert Spengler zum neuen Vorsitzenden des DRK OV Hoof gewählt.

Der langjährige Vorstand des DRK Hoof Gisbert Spengler legte sein Amt in der Generalversammlung DRK Hoof 1999 nieder. Markus Gerhart wurde zum neuen Vorstand gewählt.



Am 20.01.02 wurde bei der Jahreshauptversammlung des DRK-Ortsverein-Hoof der Vorstand neu gewählt. Gisbert Spengler wurde wieder 1. Vorsitzender und Müller Jürgen sein Stellvertreter.



Endlich ist es so weit, neue Räume für das DRK Hoof. Im September 2002 wurden die neuen Schulungsräume des DRK Hoof bezogen.



Im Februar 2007 begann beim DRK Hoof ein neues Projekt unter dem Namen Kampf dem Herztod. Die Idee des DRK Hoof ist in Hoof an 2 Stellen, die jedem zugänglich sind, einen sogenannten AED ( Automatischer Externer Defibrillator) aufzustellen. Jedes dieser Geräte kostet etwa 1000 Euro. Der erste Automatische Defi wurde kurze Zeit später in der Bruchwiesstr. 22
am Anwesen von Wagner Uwe installiert. Das Gerät ist in einem Kasten in der Hauswand zusammen mit einem Beatmungsbeutel gelagert und für jeden zugänglich. Das zweite AED–Gerät wurde in der Rundstraße – Ecke Tannenweg am Anwesen Müller Hans Joachim aufgestellt. Ein Jahr später konnte das dritte AED Gerät in der Vorstadtstraße - Ecke Eltzenberg aufgestellt werden. Dies war durch eine Spende der Kreissparkasse möglich geworden. Der DRK Ortsverein ist auch im Besitz eines Übungsgerätes, so dass Interessenten schnell und unkompliziert den Umgang mit einem AED Gerät lernen können. Sprechen Sie uns an.



2008 Führungswechsel im Vorstand, der bisherige Vorsitzende Spengler Gisbert gibt sein Amt an Uwe Wagner ab.
Heute hat das DRK Hoof 12 aktive und 84 passive Mitglieder, dazu kommen 37 Fördermitglieder beim Landesverband Saarland und 6 Ehrenmitglieder.

Die umfangreichsten Aufgaben des Deutschen Roten Kreuzes werden von den freiwilligen und ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer im Ortsverein Hoof bewältigt. Dabei ist der Sanitäts- und Betreuungsdienst ( Einsätze der Feuerwehr, Brand Suratec, MTB Marathon, Globus Marathon, Keep and Running sowie Mithilfe bei fast allen weiteren Großveranstaltungen der Stadt St. Wendel) im Roten Kreuz der von der Öffentlichkeit am häufigsten wahrgenommene Dienst. Zu den weiteren Aufgaben des DRK gehören die Altkleidersammlung (2 mal im Jahr), die Mithilfe beim Seniorentagtag, die Breitenausbildung, Ausbildung an den AED – Geräten, der Blutspendedienst (4 Termine in Verbindung mit dem DRK Niederkirchen und dem DRK Osterbrücken), sowie die Mitarbeit im Katastrophenschutz.



 

Zurzeit arbeitet das DRK Hoof mit dem Kreisverband St. Wendel an einer neuen Betreuungs- und Verpflegungsgruppe. Das DRK Hoof soll zusammen mit Mitgliedern anderer Ortsvereine die gesamte Verpflegung bei plötzlichen Katastrophen (Hochwasser, Schnee, gesperrte Autobahn) sowie die Verpflegung der Einsatzkräfte bei Großschadensereignissen  übernehmen. Bei zwei Bränden in diesem Jahr (Wendelinushof, Ohlerweiherhof) hat das DRK Hoof schon erste Erfahrungen gesammelt.


Der DRK Kreisverband hat ein neues Fahrzeug für den Betreuungsdienst gekauft. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen MB 1117 mit Kofferaufbau. In dem Koffer sind 2 seitliche Türen mit ausziehbaren Treppen sowie eine große Hecktür. In das Fahrzeug ist eine Einsatzküche mit Gasofen, Backofen, Gasgrill, Kühlschrank und Kaffeemaschinen eingebaut worden. Die Umbauarbeiten werden durch Helfer der Ortsvereine Hoof, Osterbrücken und Niederkirchen in Eigenleistung gemacht. Das Fahrzeug dient der Verpflegungsgruppe zur Zubereitung und zum Transport von Verpflegung.
Mit der Anschaffung und dem Umbau zur Verwendung als Küchenfahrzeug schließt der DRK Kreisverband eine Lücke zur besseren Versorgung von Betroffenen in Großschadenslagen und im täglichen Einsatzdienst. Mit diesem Küchenfahrzeug können die freiwilligen Helfer des Betreuungsdienstes in kürzester Zeit bis zu 200 Menschen mit Essen und Trinken versorgen. Diese Leistungen stellt die Verpflegungsgruppe auch im Rahmen der gegenseitigen Unterstützung anderen Hilfsorganisationen z.B. den Feuerwehren bei der Bewältigung von Schadensereignissen zur Verfügung.
Die Mitglieder der Verpflegungsgruppe haben den Umbau des LKW zum Verpflegungsfahrzeug in der Zeit von August 2014 bis Mai 2015 in 800 Einsatzstunden vorgenommen.

Unsere Aufgaben sind vielfältig und wachsen ständig. Deshalb suchen wir ehrenamtliche Mitarbeiter, die bereit sind, uns bei unserer Arbeit zu unterstützen.

Auch Sie können durch Ihr Engagement dazu beitragen, dass in unserem Dorf eine starke Gemeinschaft des DRK seine Aufgaben wahrnehmen kann.




Vereinsdaten


Kontakt

Uwe Wagner
Bruchwiestraße
Telefon: 673

Gisbert Spengler
Zum Staffel
Telefon: 1437

Christa Becker
Neue Straße
Telefon: 807838


Hilfsdienst

Helfer des DRK Hoof beim Brand der Fa. Suratec St. Wendel.

Dorffest

Unser Stand am Dorffest 2008.

Mitgliederwerbung

Christa und Gisbert Spengler beim Tag der Jugend 2009 in Hoof.

Altkleidersammlung

Das DRK Hoof beim Sammeln der Altkleider.

Mitgliederehrung

Kurt Stuber und Jürgen Müller werden 2012 für 50 Jahre aktiven Dienst beim DRK geehrt.

Information

Auch das gibt es: Helfer vom DRK Hoof (Christa und Arno Becker)erklären dem Piloten vom Rettungshubschrauber Air Rescue 3 aus Luxemburg wo er ist.

Fortbildung I

Mitglieder des DRK Hoof beim Lehrgang Betreuungsdienst 2014.

Fortbildung II

Mitglieder des DRK Hoof beim Lehrgang Betreuungsdienst 2014.

Hilfsdienst II

Erste Bewährungsprobe des Verpflegungstrupps beim Brand Wendelinushof.

Neues Fahrzeug I

Am 19.05.2015 wurde das neue Fahrzeug vom DRK-Kreisverband...

Neues Fahrzeug II

... an die Verpflegungstruppe der Bereitschaft übergeben.

Neues Fahrzeug III

Der Umbau erfolgte seit August 2014 in über 800 ehrenamtlichen Helferstunden.